Seit Karnevalsonntag ist unser Babywunder mittlerweile Zuhause und wir genießen unser Familienzeit endlich zu viert.

Plötzlich kam der Gedanke auf, das im September die Elternzeit schon vorbei ist. Ok, wir haben erst April, aber bis September sind es noch nicht mal mehr fünf Monate.

20160312_145446-1

Schock kam in mir auf. Was nun?!

Das ist doch schon gemein oder? Da kämpft man sechs Monate Tag und Nacht um das Leben des Kindes und kaum haben wir alles überstanden und dann soll man wieder arbeiten gehen. UNGLAUBLICH!

20160120_105849

Ich frage mich, wie es den Eltern geht, die noch länger im Krankenhaus bleiben müssen als wir. Gehen sie direkt wieder arbeiten? Wenn ja, kommt ja noch eine zusätzliche Belastung hinzu. Das kann doch nicht richtig sein. Aber was soll man auch machen, entscheidet man sich dagegen, bedeutet das im schlimmsten Fall ARBEITSLOSIGKEIT. Wenn man in dieser Situation einen starken Partner an seiner Seite hat, kann dieser zwar für den Unterhalt der  Familie sorgen, aber was ist mit den ganzen alleinerziehenden Mamis? Die haben keine andere Wahl.

20160416_165233

Es müsste doch möglich sein, ein Gesetz zu entwerfen, das Frühcheneltern in so einer Situation entlastet. Wie soll so ein Gesetz aussehen?

  • Elternzeit geht im Falle einer extremen Frühgeburt länger? –> Das kostet zu viel Geld, höre ich schon die Finanzminister schimpfen.
  • Eltern können erst in Elternzeit gehen wenn das Kind entlassen wird? –> Da frage ich mich, wie das funktionieren soll.  Wie soll das Leben während des Krankenhausaufenthalts finanziert werden? Um arbeiten zu gehen, hat man keinen klaren Kopf und ist körperlich einfach nicht dazu in der Lage. Hinzu kommt, das den Eltern dann die nötige Zeit für ihre Kinder fehlen würde. Zeit, die so wichtig für alle beteiligten ist.

20160308_083754-1

Ich bin ratlos! Mir fehlen weitere Vorschläge wie man so eine Situation lösen könnte. HABT IHR WELCHE?

Fakt ist, ich werde ab September nicht arbeiten gehen. Mein Babywunder ist da mal gerade 6 Monate Zuhause und benötigt noch so viel Liebe. Diese Liebe soll sie von mir bekommen und nicht von einer Tagesmutter oder Erzieherin.

20160415_163441

Wie denkt ihr über diese Situation? Habt ihr Vorschläge? Seit ihr auch mal in so einer Situation? Wie habt ihr euch entschieden?

Ich freue mich auf eure Kommis 🙂

Eure Conny